Biotechnologie

Die Entwicklung von Impfstoffen, Medikamenten und neuen diagnostischen Methoden steht im Fokus der Biotech-Unternehmen. Die Genomanalyse macht rasante Fortschritte und individuelle Krebstherapien treten immer häufiger auf. Imaging-Experimente, Genbibliotheken, Protein- & Biomolekülanalysen uvm. sind Themen, die als zukunftsträchtig angesehen werden.

 

Die Zusammensetzung von Produkten sowie chemische, mechanische und physikalische Eigenschaften von verwendeten Materialien müssen getestet, dokumentiert und archiviert werden. Die Zusammenhänge in der Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungsprozess bis hin zur Veröffentlichung und Nachweispflicht sind eine wichtige Voraussetzung für den langfristigen Erfolg.

 

Prozesstransparenz durch Vernetzung hat viele Vorteile

  • Projekte/ Prüfaufträge/ Vorgänge werden eindeutig übergeben
  • Kennwerte, Dokumente, usw. werden aus einer Datenquelle bezogen
  • Freigabeprozesse legen den Status eines Werkstoffs, Auftrags, usw. fest
  • Doppelarbeiten, Fehler, Dokumentenverluste werden vermieden
  • Internationale, nationale und Unternehmensnormen werden verglichen
  • Trends über lange Prüfserien lassen sich ableiten
  • Ideen, Lösungsansätze, Entwicklungen usw. gehen nicht verloren, sondern verbleiben zentral im Unternehmen – auch bei Weggang von Mitarbeitern

 

Grundsätzlich gilt: Wo LIMS aufhört, fängt WIAM® an! Labordaten und Testergebnisse kann WIAM® durch verschiedene Schnittstellen entweder direkt von der Prüfmaschine erhalten oder unmittelbar vom vorhandenen LIM-System. Oftmals müssen diese Rohdaten jedoch noch ausgewertet und für Fachbereiche, Geschäftsführung, Kunden und Partner müssen spezielle Auswertungen, Übersichten und Visualisierungen zusammengestellt werden. Statt sich die Mühe in Excel und Powerpoint selbst zu machen, können entsprechende Masken in WIAM® Auswertungen nach Übertragung der Probenergebnisse direkt erstellen und Daten automatisch zusammenziehen.

 

WIAM® Softwarelösungen für optimale Datensicherheit

Über ein intern oder extern verwaltetes Nutzermanagement können spezifische Bereiche für unterschiedliche Nutzergruppen geschaffen werden. Somit pflegen die Laboranten ihre Labor-Daten und schalten diese frei, sobald sie der Auftraggeber, z.B. die F&E-Abteilung sehen soll. Nach Verifizierung durch die F&E werden wiederum spezielle Kennwerte an Einkauf, Berechnung, Produktentwicklung, usw. weitergegeben.

 

Wird im Unternehmen ebenfalls mit Faserverbunden und Kunststoffen experimentiert wird, dann bietet sich auch das Modul Verwaltung von Faserverbunden & Kunststoffen an, um den spezifischen Anforderungen gerecht zu werden.

 

Datensicherheit ist in innovativen und forschungsintensiven Unternehmen das A und O. Um die Sicherheit der Daten innerhalb der Software sowie auch in Ihrem Unternehmen zu gewährleisten, bietet WIAM® die Möglichkeit, die Software in die unternehmensspezifischen IT-Sicherheitskonzepte zu integrieren.

 

Überzeugt?
Kontaktieren Sie uns!

Zurück