Materialdatenmanagement in verschiedenen Bereichen

 

Business Challenge

Große Unternehmen und Konzerne haben häufig viele einzelne Systeme, in denen sie Daten ablegen, produzieren und verwalten. Auch Materialdaten werden in verschiedenen Fachbereichen erarbeitet, genutzt und gespeichert. Oftmals erfolgt kein transparenter Datenaustausch zwischen Personen in einer Abteilung sowie zwischen Personen mehrerer Abteilungen. Viel zu häufig gehen Informationen, Daten und Erfahrungen verloren, weil die Daten für Andere nicht zugänglich oder auffindbar sind.

 

Lösung

WIAM® hilft mit der Bereitstellung von Informationssystemen, Materialdaten und damit zusammenhängende Informationen strukturiert und kategorisiert – z.B. Metalle, Kunststoffe, Faserverbunde – abzulegen und für andere Personen verfügbar zu machen. Über transparente Datenpflege und -verwaltungsprozesse werden Daten mit Versionshistorie hinterlegt und sind durch flexible Freigabeprozesse verschiedenen Nutzergruppen (Link Nutzermanagement) zugänglich.

Zusätzlich können Daten über Normen, die Inhouse existieren, sowie mit Industrienormen vergleichbar und besser visuell gegenübergestellt werden. Einfache Suchmöglichkeiten über verschiedene Suchfelder und Kennwertfelder ermöglichen das schnelle Auffinden einer Information.

Werkstoffvergleiche und Spezial-Auswertungen erlauben eine schnelle und benutzerorientierte Auswertung von Daten für Ingenieure, Manager, Einkäufer und andere.

 

Ergebnisse

Durch die Informationssysteme von WIAM® verbessert sich der Datenaustausch zwischen Personen, Abteilungen und auch verschiedenen externen Dienstleistern. Das Unternehmen spart Zeit und Geld, weil Daten auffindbar sind und keine Tests mehrfach durchgeführt werden müssen. Verschiedene Nutzer erhalten unterschiedliche Berechtigungen im System, dadurch wird sichergestellt, dass nicht jeder alle Daten sehen und bearbeiten kann. Über Single Sign On ist die Anwendung im Intranet des Unternehmens verfügbar.

 

Überzeugt?
Kontaktieren Sie uns!


Zurück