WIAM besucht den Workshop Plasmatechnik 4.0

inplas

Nur wenige Technologien sind einerseits so allgegenwärtig und andererseits so allgemein unbekannt wie die Plasmaoberflächentechnik. Jeder Halbleiter-Chip, fast jeder Bohrer, die meisten Turbinenschaufeln und alle Chipstüten durchlaufen einen Plasmaoberflächenprozess. Und die Aufzählung kann noch beliebig weitergeführt werden.

 
In diesen Fertigungsprozessen, PVD, CVD oder Thermisches Spritzen genannt, werden Unmengen an Daten produziert, welche aber in der Regel ohne Weitsicht und selten ergiebig genutzt. Dem Kompetenznetz Industrielle Plasma-Oberflächentechnik INPLAS e.V. ist dies in Arbeitsgruppen der vergangenen Jahre bewusst geworden.

 
Deshalb fand am 8. Mai 2019 in Berlin ein Workshop statt, bei dem sich Anlagenhersteller, Beschichtungsindustrie und OEMs mit eigener Beschichtungsabteilung trafen, um Impulse für die Zukunft und Standardisierungen zu diskutieren. Durch seinen speziellen Fokus und die Fusion von IT- und Plasmaoberflächentechnik-Kompetenz konnte WIAM mit seiner Teilnahme den anwesenden Fachvertretern zeigen, dass das Datenmanagement gerade für physikalisch komplexe Fertigungsverfahren nicht nur machbar sondern sehr nutzbringend sein kann.
 
Wir freuen uns über die neuen Kontakte und den weiteren Austausch mit der Oberflächentechnik.
 

Bildrechte: © 2018 INPLAS – Kompetenznetz Industrielle Plasma-Oberflächentechnik e.V.


Diesen Beitrag teilen